Der geniale Wasserkreislauf - kein Tropfen geht verloren!

Das Prinzip ist einfach - das Wasser auf der Erde bewegt sich in einem ständigen Kreislauf, bei dem die Sonne der "Motor" ist.

 

Das Sonnenlicht erwärmt das Wasser über Land und Meer. Es steigt als Nebel oder Wasserdampf auf (1), verdichtet sich zu Wolken (2) und fällt als Regen, Schnee oder Hagel wieder auf die Erde (3).

Dreiviertel dieser Niederschläge fließen über Gräben, Flüsse, Seen zurück in die Ozeane. Das restliche Viertel versickert im Boden. Ein Teil davon wird von den Pflanzenwurzeln aufgenommen und später über die Blätter wieder an die Luft abgegeben. Das von den Pflanzen nicht benötigte Wasser dringt in tiefere Bodenschichten vor. Es sammelt sich an einer undurchlässigen Tonschicht und wird über einen Grundwasserleiter (4) abgeführt. Das versickerte Wasser füllt die unterirdischen Grundwasservorkommen auf. Das Grundwasser fließt wieder zum Meer.

Der Kreis schließt sich.